Projekt zur Förderung
junger Literatur

Mittwochmittag. Schleppe mich murrend zur Toilette. Übelkeit, Augen verquollen. Zu viel Grappa? Pantoffeln aus, Wasserprasseln peppt auf. Mein Bauch ist nicht platt, eher eine Trommel. Ein Tritt? Im Schlabberpulli renne ich zum Arzt. »Willkommen, Sie sind schwanger! Dritter Monat überschritten. Zweifellos«. Pille vergessen? Schmetterlinge im Bauch. Welch Wonne! Schelle bei Kalle. »Wir sind bald zu Dritt mein stattlicher Ritter auf dem Schimmel mit ausgefallener Wallemähne! Die Kugel wird bald zum Balle, Kalle...« Lippen gespitzt zum Kuss. »Mann Jutta, toll! Habe heißes Wasser eingefroren für eine schnelle Tasse Kümmeltee. Komm her meine Dralle! Nennen wir es ChantalleJaaaa, ach Kalle.«

Petra Lindemann, Blitzaktion August 2017: Doppeltes Buchstabengemoppel!

4.1666666666667 1 1 1 1 1 4.17 Sterne (6 Bewertungen)

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf der Homepage das generische Maskulinum verwendet. Mit „der Leser“, „der Autor“ und „der Mensch“ sind hier also in jedem Falle Männer und Frauen gemeint.